Behandlung in Deutschland - Aktuelle Informationen, Adressen und direkte Kontakte

Russiche patientenbetreuung

Patienten aus Russland sind eine wichtige Einnahmequelle fur deutsche Kliniken.

Viktor Hansen GeschäftsführerViktor Hansen
Geschäftsführer

Seit ca. 10 Jahren beobachten wir eine steigende Tendenz im Medizintourismus aus Russland nach Deutschland. In der Zeit der strengen Budgetierung sind russische Patienten eine wichtige Einnahmequelle fur viele deutsche Kliniken. Auch wenn der Aufwand wegen der Sprachbarriere manchmal hoher ist, sind diese Selbstzahler trotzdem eine gute Moglichkeit, budgetfreie Erlose zu erzielen. Die Chancen der Kliniken, den finanziellen Haushalt mit den Einnahmen uber die russische Patientenbetreuung aufzubessern, sind sehr gut und werden als eine freie und vor allem eine lukrative Erweiterung wahrgenommen. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass das Ansehen der deutschen Klinik bei den russischen Patienten sehr hoch ist.

Allerdings ist es fur die Kliniken nicht einfach, die potentiellen Patienten in Russland uber das Leistungs- und Serviceangebot zu informieren und damit diese Klientel fur sich zu akquirieren. Die Patientenstrome im Medizintourismus aus dem Ausland nach Deutschland konnen von deutschen Kliniken fast unmoglich beeinflusst werden.

Wenn die Geschaftsfuhrung einer Klinik sich fur diesen Weg entschlie?t, stellt man schnell fest, dass es noch einige Fragen in diesem Zusammenhang gibt. Der einheimische Patient findet meistens selbst den Weg in eine Klinik, der auslandische Patient kann auf begrenzte Informationsquellen zugreifen, um eine Klinik im Deutschland auszuwahlen. Auch der Unterschied zwischen der Behandlung einheimischer Kassenpatienten und der auslandischen Privatpatienten ist offensichtlich.

Als Erstens taucht bei der Auswertungen der Moglichkeiten im Medizintourismus die Frage auf: wie konnen russische Patienten effektiv angesprochen und von dem Leistungsangebot der Klinik uberzeugt werden. Diverse Vermittler haben sich darauf spezialisiert, die Patienten fur die Kliniken zu gewinnen. Das ist eine der Alternativen, die in vielen Fallen teilweise auch zum Erfolg fuhrt. Zusatzlich bestehen andere effektive Methoden der Kundengewinnung, die Umsetzung dieser Moglichkeiten fur die Kliniken in eigener Regie ist jedoch kompliziert. Der Begriff der professionellen Kundengewinnung ist in diesem Zusammenhang durchaus angebracht, die Kliniken konnen bei der Vermarktung ihrer Leistungen an auslandische Selbstzahler auf internationaler Ebene als freie Wirtschaftssubjekte handeln und auf professionelle Unterstutzung von au?en zugreifen.

Die auslandischen Patienten sind im internationalen Medizintourismus dabei die Kunden, die bereit sind, fur bestimmte medizinische Dienstleistungen einen entsprechenden Wert zu bezahlen. Sind alle Teile in diesem Puzzle beisammen, ist der Medizintourismus eine erhebliche Einnahmequelle fur die Kliniken.

Leider herrscht in Deutschland keine einheitliche Meinung daruber, ob die Vermittlerleistungen legitim sind und wie diese Leistungen der Patientenbetreuung finanziell honoriert werden sollen.

Die Vermittler sind fur Kliniken unentbehrlich, sie bauen Vertriebsnetzwerke auf und beseitigen die Probleme in der sprachlichen Kommunikation bei der russischen Patientenbetreuung, um die Vermarktung der medizinischen Leistungen der deutschen Kliniken zu gewahren.

Damit wird im Medizintourismus die Betreuung der russischen Patienten wie in jedem anderen Wirtschaftsbereich vollig legitim honoriert, auch wenn solche Wahrnehmung fur manche Beteiligte in Deutschland schwer fallt. Schlie?lich sind die Honorare der operierenden Arzte ebenfalls nichts anderes wie eine Vergutung eines Fachingenieurs oder eines Architekten. Bei allen genannten Berufen handelt es sich um eine Dienstleitung, die der Kunden (oder Patient) selbst bezahlt.

Wenn ein Architekt oder ein Bautrager eine Person oder ein Unternehmen beauftragt, die ihm dabei helfen, seine Leistungen pro aktiv zu vermarkten, ist es vollig legitim, dass dabei Provisionen gezahlt werden. Genau so gibt es Unternehmen, die die Kliniken bei der Patientenakquise unterstutzen und damit Ihre Einnahmen erzielen.

Diese Konstellation unterscheidet sich von der verbreiteten irrefuhrender Meinung, die Patientenbetreuer wurden das Vertrauen der Patienten ausnutzen, um damit einen Profit zu erzielen. Es handelt sich um eine freie Willenserklarung der Patienten, die die Leistungen der Patientenbetreuer in Anspruch nehmen und damit die anfallenden Kosten in Kauf nehmen.

Ganz anders sieht die Konstellation aus, wenn ein Arzt ohne Kenntnis des Patienten in die Vermittlerrolle einsteigt und dem Patienten eine medizinische Behandlung in einer Klinik gegen eine Provision organisiert.

Fur die Kooperation mit den freien Patientenvermittlern bietet sich fur Kliniken eine transparente Vertragsgestaltung an, bei der die finanzielle Abwicklung klar definiert ist.

Zusatzlich entsteht auch die Frage, ob die Leistungen der russischen Patientenbetreuung bei den Kliniken nach dem DRG-System oder im Rahmen der freien Preisgestaltung beziffert werden sollen.

Dazu gibt es entsprechende kompetente Meinungen von den Geschaftsfuhrern der Landeskrankenhausgesellschaften, die aussagen, dass die Kliniken in dem Bereich der russischen /auslandischen Patientenbetreuung wirtschaftlich gesehen als freie Dienstleitungserbringer in der Preisgestaltung im offenen Weltmarkt agieren konnen. Die Bindung der deutschen Kliniken an das DRG-System beeintrachtigt erheblich die Konkurrenz mit den medizinischen Dienstleistern aus den benachbarten europaischen Landern, die an dieses System nicht gebunden sind.

Auch die juristische Verbindung in der Reprasentanten-Rolle eines Vermittlers ist in Deutschland fur viele Klinikmanager nicht definitiv klar und stellt oft eine Hurde in der Perspektive einer erfolgreichen Patientenakquise mit Unterstutzung der Vermittler.

Im Rahmen eines gemeinsamen Gesprachs arbeiten wir ein entsprechendes Konzept aus, um das Medizintourismus und die russische Patientenbetreuung als eine effektive Einnahmequelle einzufuhren.

Das Unternehmen GermanMedicalGroup ubernimmt die Betreuung russchischer Patienten in Baden-Baden, Frankfurt, Munchen, Berlin und anderen Stadten in Deutschland.

Zu allen diesen Fragen steht den Interessenten unser erfahrenes Team den zur Verfugung.